Vorstand

  1. Vorsitzende: Andrea Paulsen

Mein Name ist Andrea Paulsen. Im Jahr 1981 habe ich, mehr zufällig, mit Freunden einen Reiterurlaub auf einem große Islandpferdebetrieb gemacht. Als Großpferdereiterin kannte ich Islandpferde bis zu dem Zeitpunkt nicht. Bereits nach einer Woche war ich mit dem Islandpferdvirus infiziert, nur zwei Monate später zog mein erstes Islandpferd bei mir ein.

Den Islandpferden bin ich treu geblieben, immer noch reite ich am liebsten ins Gelände, das schafft den Ausgleich für meinen Bürojob.paulsen

Ich freue mich immer über Anregungen und Änderungsvorschläge, egal zu welchem Thema.

Als 1. Vorsitzende sehe ich den Focus auf die Zusammenarbeit mit dem Vorstand und mit unseren Mitgliedern. Aber auch sehr viele organisatorische Tätigkeiten gehören zum Tagesgeschäft.

Vorstandssitzungen und Jahreshauptversammlungen wollen vorbereitet und durchgeführt werden. Die Teilnahme an anderen Gremiensitzungen sind eine ständige Aufgabe, dazu gehören z.B. Sitzungen IPZV – Dach- und Landesverbandes, des Pferdesportverbandes, der Arbeitsgemeinschaft Verdener Sportvereine usw.

Neben der Unterstützung bei der Veranstaltungsorganisation, gehört auch die Organisation der Instandhaltung und Weiterentwicklung unserer Vereinsanlage zu den wesentlichen Aufgaben.

Da wir ein kleiner Verein sind, ist es wichtig, dass alle bei der Durchführung von Veranstaltungen mit anpacken. Nur so können wir das Angebot an Aktivitäten beibehalten.

 

  1. Vorsitzende: Frauke Walter

Das beste Ehrenamt was es gibt, alles darf, nichts muss…...

Die Hauptaufgabe besteht darin die 1. Vorsitzende zu unterstützen und über alle Vorgänge informiert zu sein, um im Ernstfall zeitweise und nahtlos die Vereinsgeschäfte weiterführen zu können. Als 2. Vorsitzende gehört man zum geschäftsführenden Vorstand und ist damit einerseits zeichnungsberechtigt, andererseits auch rechtsverantwortlich.

Pro praxi vertrete ich den Verein gemeinsam mit unserer 1. Vorsitzenden in verschiedenen Gremien, wie Arbeitsgemeinschaft Verdener Sportvereine, Kreissportbund, Landessportbund, Landesverband des IPZV Hannover-Bremen, des IPZV-Dachverbands und versuche unsere Interessen gegenüber der Stadt Verden und den verschiedenen Nutzern des Rennbahngeländes durchzusetzen. Außerdem bin ich maßgeblich an der Organisation unseres alljährlichen Turniers am vorletzten Augustwochenende beteiligt.

Ganz so gemütlich wie oben beschrieben mache ich es mir also doch nicht….

Back to the roots!

Bremen, Kiel, Eitzendorf, Schätzendorf, Berlin, Hannover, Dörverden, Hoya, ….Bremen.

1965 erblickte ich in Bremen das Licht der Welt. Durch einen Schulwandertag kam ich zum Islandpferdehof Kasperczyk in Heiligenrode. Dort ritt ich 1976 mein erstes Islandpferd Gráni. Fortan war es um mich geschehen, ich gab fast alle bisherigen Hobbies auf, um mich ganz dem Islandpferdesport zu widmen. 1977 kaufte mein Vater mir mein erstes eigenes Islandpferd Dagfari. Es folgten in den darauffolgenden Jahren Glóbrúnn, Fluga, Vikingur, Frekja, Flekka und Narfi mit deren Hilfe ich viel Spaß hatte, reiten lernte, Reitabzeichen bei Hans-Georg Gundlach und Astrid Holz ablegte, ein bisschen züchtete und Turnierluft schnupperte. So richtig reiten lernte ich aber erst mit meinem Pferd Steingrímur und das habe ich Jón Steinbjörnsson zu verdanken. Der sagte nach meiner ersten erfolglosen Fünfgangprüfung: „Weißt du, du hast so ein schönes Pferd, aber so wird das nichts. Ich zeige dir, wie man es richtig reitet.“ Das tat er, ich gab mein Studium der Zahnmedizin auf und wurde Pferdemädchen, erst in Eitzendorf, dann in Schätzendorf. Im Folgenden lernte ich von und mit vielen verschiedene Pferden, hatte Turniererfolge, natürlich auch mit Steingrímur. Seitdem erweiterte ich meine Fachkompetenz, wurde Trainer B, API-Prüfer, Sportrichter, Trainer A und internationaler Sportrichter, inzwischen mit nahezu allen Zusatzqualifikationen. Nachdem meine weiteren Ponyhof-Stationen Berlin und der Basselthof von Marlise Grimm waren, nährte ich mich mit der Geburt meiner ersten Tochter Bremen wieder etwas an, indem ich nach Dörverden zog. Ich verkaufte fast alle Pferde meiner Herde, die inzwischen in den dreistelligen Bereich gewachsen war und kümmerte mich vermehrt um meine inzwischen vierköpfige Familie.

Als anlässlich der DJIM 2004 in Verden mit Hilfe von Carsten Eckert eine feste Ovalbahn gebaut wurde, stellte sich die Frage der Nachnutzung. Um das zu bewerkstelligen, gründeten wir den Verein Verdener Islandpferdefreunde e.V. Als Gründungsmitglied war ich von Anfang an dabei, auch damals schon als 2. Vorsitzende. Wir bauten eine Passbahn, richteten den FEIF-Youth-Cup aus, organisierten jährlich ein Turnier, eine FIZO, unzählige Trainings, diverse Ritte und sonstige Veranstaltungen. Mir liegt der Verein auch heute noch sehr am Herzen. Ich freue mich für einen Verein tätig zu sein, der inzwischen eine der schönsten Reitanlagen Deutschlands hat. Es macht mir Spaß in der Organisation von Veranstaltungen mitzuarbeiten, die Anlage in einem guten Zustand zu halten und ständig auf der Suche nach Verbesserungen zu sein.

Inzwischen bin ich mit meinen erwachsenen Kindern nach Hoya umgezogen, arbeite Vollzeit in einer Schule, wir besitzen jeder ein Pferd, ich habe einen Freund in Bremen und da schließt sich für mich persönlich der Kreis auch wieder.

 

Sportwartin: Saskia GieseSvenjaweb

Schon immer haben Pferde die Hauptrolle in meinem Leben gespielt: Ich reite seit meinem zehnten Lebensjahr und besitze derzeit fünf eigene Pferde.

Was lag da näher, als auch einen Beruf aus dem Pferde- bzw. Reitsport-bereich zu ergreifen?

Ich bin ausgebildete Pferdewirtin und arbeite bei der Firma Hilbar Reitsport. Dort kann ich mich auf vielfältige Weise einbringen und habe Kontakt zu zahlreichen Pferdemenschen.

Ich liebe es, in der Freizeit kurze oder lange Wanderritte zu unternehmen, genauso gern starte ich aber auch mit meinem vierbeinigen Freund Sandur auf Turnieren. Kurzum: Pferde sind mein Leben - und immer bin ich in Begleitung meiner beiden Hunde.

Ich freue mich,  als Sportwartin den Vorstand der Verdener Islandpferdefreunde zu unterstützen und stehe euch gern als Ansprechpartnerin für alles rund um das Thema Islandpferdesport in unserem Verein zur Verfügung.

 

Schatzmeisterin: Christina Gerdts


 

Seit 2015 ist Christina Gerdts  Schatzmeisterin des Vereins. Damit vervollständigt eine vielseitig qualifizierte und kompetente Persönlichkeit der norddeutschen Islandpferdeszene unseren Vorstand.

 

 

 

 

 

Katja Semrau

Freizeitwartin: Katja Semrau

Mein Name ist Katja Semrau und ich bin mit 40 Jahren als Wiedereinsteigerin erstmalig auf ein Islandpferd gestiegen. Ein Pferd sollte für mich am liebsten immer groß und schwarz sein, doch der Pfeil von Amor hat mich dann ganz unverhofft getroffen.

Seitdem ist unsere Familie um einen Schimmel für mich und nach und nach um zwei Rappen für Tochter und Mann gewachsen. So verbringen wir möglichst viele freie Stunden bei und mit unseren Pferden und wir probieren immer mal wieder Neues aus:  Ob Gelände, Turnier, Distanzreiten oder einfach Spazierengehen......

Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in unserem Verein und bin jederzeit für Wünsche und Anregungen offen. 

 

Jugendwartin: Sarah Hasselmann

sarahIch bin Sarah Hasselman und 2005 hat mich das Isi-Virus ergriffen und bis heute nicht mehr losgelassen. Meine Islandpferdestute Dana, die ich  von meinen Eltern geschenkt bekommen hatte, zog bei mir im Januar 2010 ein. Nachdem wir beide durch Dick und Dünn gegangen sind, ist sie nun nicht mehr die Jüngste und darf bei mir ihren Ruhestand genießen.

Im April 2018 zog dann bei mir ein junger Islandpferdewallach ein: Balduin. Mit ihm will ich genauso viel erleben und noch ganz viel zusammen lernen. Wir beide mögen es, stundenlang ins Gelände zu gehen und manchmal nehmen wir auch Dana mit. Neben meinen zwei Islandpferden begleitet mich immer und gern mein Labrador-Husky-Mix.

Ich freue mich, viele spannende Aufgaben als eure Jugendwartin zu übernehmen und bin immer offen für Anregungen.

 

Zuchtwartin: Michaela Herting

Ressort Zucht


Mein Name ist Michaela Herting und ich habe als junges Mädchen erstmalig Islandpferde kennen gelernt. Ab da war ich infiziert…. Es sollte allerdings noch ein paar Jahre dauern bis das 1. eigene Islandpferd
einzog. Es war eine 18-jährige sehr selbstbewusste Dame namens Dimma. Und wie es so ist, bleibt meistens eins niemals allein. Ich habe eine kleine Zucht und bin gelegentlich auf Turnieren zu finden.
Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe als Zuchtwartin in unserem Verein und bin jederzeit für Wünsche und Anregungen offen.

 

Schriftführerin: Daniela Meyer

Mein Name ist Daniela Meyer und ich lebe mit meinem Partner, unseren 4 Pferden, Katze, Hund und Hühner in der Nähe von Verden auf einem kleinen Resthof.

daniela meyer2

Seit ich denken kann fasziniert mich die Welt der Pferde. Meine ersten Erfahrungen habe ich beim Voltigieren sammeln können, gefolgt von Reitunterricht auf Großpferden. Nach längerer reiterlicher Pause aus gesundheitlichen Gründen, gelang mein Weg zu den Islandpferden. Ich war von Beginn an gefesselt von diesen wundervollen Pferden.

daniela meyer1


1997 kam mein erstes Islandpferd zu mir. Diese kleine wundervolle 7-jährige Schimmelstute erfüllte meinen lang ersehnten Traum. Seitdem gehen wir durch dick und dünn und das mittlerweile schon seit stolzen 24 Jahren. Einige Jahre später brachte das Schicksal mir mein zweites Pferd, meinen traumhaft schönen Rapphengst. Mit ihm durfte ich ein bisschen Turnierluft schnuppern. Aber am liebsten sind wir in den Wäldern und Wiesen rund um Verden unterwegs. Gemeinsam mit meiner Schwester kommen wir auf 3 Isländer und ein Shetty.

Als Gründungsmitglied ist es schön zu sehen wie unser Verein gewachsen ist und ich bin stolz ein Teil vom Ganzen zu sein. Sowohl als Vorstandsmitglied als auch als Helfer habe ich schon auf vielen Veranstaltungen dem Verein tatkräftigt zur Seite gestanden. Auch zukünftig werde ich mit „Frauenpower“ den Verein weiterhin unterstützen.
Ich hoffe, man sieht sich auf vielen unserer Veranstaltungen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.